BGH, Urteil v. 26.10.2011 – VIII 268/10