BGH, Urteil v. 10.10.2012 – VIII ZR 56/12

Gegenüber einer bereits vorhandenen Gasetagenheizung stellt eine Zentralheizung keine Wohnwertverbesserung dar, denn in der Regel ist eine Gasetagenheizung, deren Einstellung der Mieter allein regeln kann, zumindest ebenso komfortabel wie eine Zentralheizung.