Pressemitteilung des BGH, Urteil vom 14.12.2016 – VIII ZR 49/16