BGH, Urteil vom 29.05.2020 – V ZR 141/19